Porsche Classic Clubs auf der KLASSIKWELT BODENSEE

man kann mit Überzeugung sagen, dass unser Auftritt am neuen
Standort Flugzeughangar Halle A3 gelungen ist und ich möchte auch aus meiner
Sicht danke schön sagen an alle, die wieder einen Beitrag geleistet haben.

 

Die Messegesellschaft mit Roland Bosch als Projektleiter und
sein Mitarbeiter Daniel Rest haben uns bei der Umsetzung unserer Forderung
wegen deutlich besserer Frequenz in die A Hallen zu wechseln unterstützt und
den 600qm Stand ermöglicht. In den A Hallen gibt es normalerweise keine
kostenfreie Flächen!

 

Die Aussteller Porsche 356 Club Deutschland – Porsche Diesel
Club Europa – Porsche Jagdwagen Registry – Porsche Club für den klassischen 911
Südwest sind als Einheit aufgetreten und haben mit gesamt 15 Exponaten einen
tollen farbigen Auftritt abgeliefert.

Passend zum aktuellen 50 Jahre Jubiläum waren wir mit einer
(fast) Übermacht von 7 Topzustand F+G Modellen unterwegs.

 

Eine besondere Freude waren für mich persönlich der erstmals
ausgestellte 914/6 von Rolf Sprenger und natürlich der 550 Spyder mit
Renntransporter von der Fam.Kotter . Die Menschen einschließlich
Toprestaurierer Harald Hackenberg aus Leverkusen sind teilweise fast ungläubig
davorgestanden und haben versucht herauszufinden, ob es wirklich ein Original
ist.

 

Ein Highlicht war auch der Auftritt unserer ‚  3 Neuen‘
von den klassischen 911ern um Carsten Prochaska. Sie haben sich prima
integriert und uns auch wegen dem allgemeinen großen 911 Luftkühler Interesse
zusätzliche Frequenz beschert.

 

Die Porsche Diesler um Heinolf Kielkopf haben neben ihren
schönen Traktoren wie gewohnt einen sehr wichtigen Beitrag mit herrlichem
selbstgebackenem Kuchen  geleistet sodass wir dank Rolf Sprengers
Kontakten beim Besuch von SKH Friedrich Herzog von Württemberg selbst Porsche
356 Fahrer  mit einem köstlichen Rhabarber Kuchen aufwarten konnten.

 

Das wird dem hochwohlgeborenen Blaublüter mit
Monarchiegelüsten samt Strohhut und hellblauen Socken zur dunklen Hose in
Erinnerung bleiben, zumal er nichts bezahlen musste.

 

Porsche Diesel war wieder sehr gefragt und hat nach wie vor
Sonderkonjunktur.

 

Gewohnt unkompliziert waren die immer fröhlichen Dr.Müllers
(Petra und Thomas mit Max) aus Nördlingen samt 911 2,7 RS und Jagdwagen. Sie
betreiben einen beachtlichen Aufwand für unsere Messe und dafür sind wir
dankbar. Die größte Sorge scheint bei den Müllers momentan die Sicherung der
geliebten Kennzeichenkombinationen des wiedereingeführten NÖ für Nördlingen
anstelle des gehassten DON für Donauwörth.

 

Heiner Besserer hat solche bedeutenden Sorgen nicht und hat
zusätzlich zu seinem 993 seinen Freund Manne Huber von der Oldiegarage aus
Ainring mitgebracht. Er hat ein F Modell per Behindertenumbau für eigene
Nutzung geändert und fährt damit sogar Rallyes. Er selbst muss mit starken
Einschränkungen leben und gibt ein mehr als beispielhaftes Bild ab. Dass dann
noch unsere Porsche 356 Club Schatzmeisterin Prof. Margitta Beil-Hildebrand
extra für einen Tag aus Regensburg per Zug angereist ist, hat uns natürlich
sehr gefreut.

 

Otto Kussmaul aus Reisbach hat wieder den weiten Anreiseweg
in Kauf genommen, um sein fast fertiges sozialpädagogische Porsche Junior
Projekt im aktuellen Zustand zu zeigen. Tolles ehrenamtliches Engagement !! und
vielen Dank für das sympathische AP 16 Traktörle von 1954. Seine Frau ist als
Sozialpädagogin an der Reisbacher Hauptschule tätig und betreut das Projekt als
berufsvorbereitende Aktivität.

 

Reinhard Walter und Hawe Schmid sind seit Jahren immer dabei
und unverzichtbar. Sie haben so schöne Sachen in den Garagen, die muss man
einfach immer wieder zeigen.

 

Klaus Häusslers 356  hat die Anreise zur Messe leider
mit einem Elektrikausfall am Straßenrand beendet und sein schönes baliblaue
Coupe hat uns natürlich gefehlt. Der Wagen mit Straehle Geschichte ist schon
wieder fit und wird bestimmt im nächsten Jahr wieder dabei sein. Der Klaus ist
mit seinen 76 Jahren immer vom ersten bis zum letzten Moment dabei, danke
schön.

 

Last but not least ist unserer Manne Jehle mit seiner Perle
Antoinette der Mann, der uns den besten Kaffee der Messe serviert. Antoinette
hatte am Freitag ständig Schlangen von Messebesuchern zu bewältigen und hat das
in aller Ruhe und Freundlichkeit hingekriegt. Chapeau !! …..und noch dazu ohne
jede Pause. Diese Dame hätten wir gerne wieder.

 

Vielen Dank an Andrea Schwegler von der Clubbetreuung der
Porsche Deutschland für das Engagement. Es hat wieder alles geklappt und beim
nächsten Mal freuen wir uns, wenn Sie dann mal wirklich kommt.

 

Übrigens….der in dem schnellen roten MG ist unser Mitglied
Günter Krenn und auf dem Beifahrersitz sitzt unsere Tochter Valerie. Die
schnellen Runden auf dem Messeparcours waren ein tolles Erlebnis für Valerie.

 

Die Clubs  konnten jeweils eine große Zahl Mitglieder
und Interessenten aus nah und fern willkommen heißen in Friedrichshafen und
hatten fröhliche und kurzweilige Gespräche über Gott und die Welt.

 

Ferry Porsche hätte seine Freude an uns, wenn er uns
beobachtet hätte. Lass uns das im nächsten Jahr wiederholen !

 

Keep the 356 faith

 

Porsche 356 Club Deutschland e.V.

Organisation Clubmessestand

Ludwig Funk-Fritsch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt

356er Stammtisch

Baden-Württemberg 

im Porsche 356 Club

Deutschland e.V.

 

Claus Schmid

Stammtischkoordinator

 

Telefon:

+49 171 6837151

 

 

Telefax:

+49 7166 821

 



E.-Mail.:

356.911@web.de

 

Internet:  

www.356-stammtisch-baden-wuerttemberg.de 

 

Stammtischpartner

Porsche Club News
Reutter Reutter
Solitude Revival