18.08.2017 - Sommerabend mit Freunden

Am Sommerabend für Freunde am 18.08.2017 sind wir mit unseren Porsche 356er Fahrzeugen, in der Peripherie um Stuttgart unterwegs gewesen.

Trotz schlechter Wettervorhersage, trafen sich insgesamt 21 Fahrzeuge mit 39 Clubteilnehmern pünktlich um 15.30 Uhr am Treffpunkt des Ford Autohaus Roland Asch in Ammerbuch - Altingen bei Herrenberg, um die Porsche Legende Roland Asch und seine Frau Gretel und Tochter Rebekka zu treffen.

Wir hatten für die Familie Asch eine große Überraschung parat.

Es ist dem 356 Stammtisch Baden Württemberg doch die besondere Überraschung gelungen, micht nur den gelben Strähle Porsche Cup Wagen mit der Startnummer 16 mitzubringen, sondern auch den Rennmechaniker Peter Bauer, aus der Meistersaison 1991.

 

Roland Asch weiß uns Porsche Freunden immer eine spannende Geschichte zu erzählen, so u.a. auch die folgende zu seinem Start beim Porsche-Weltcup-Rennen in Kyalami im Jahr 1989 auf Porsche 944 Turbo.

 

Gebannt lauschten die Teilnehmer folgender Erzählung:

 

In der Glutofenhitze von Südafrika 1989 hat sich das Feld des "Porsche Turbo World Cup" für den Vorstadt aufgestellt. Alle Fahrer sitzen angeschnallt und voll konzentriert im Fahrzeug. Nur der Mann auf der Pole-Position, nämlich Roland Asch, kämpft mit einem ungewohnten Problem. Er kann sein Fahrzeug nicht starten, der Zündschlüssel fehlt!

Roland springt also wieder aus dem Auto, bricht damit den Vorstart ab und sucht aufgeregt nach dem verlorengegangenen Schlüssel. Schließlich findet er ihn im Schloss der Heckklappe steckend, denn während der Startvorbereitungen haben die Mechniker die Heckklappe zwecks Durchlüftung des Innenraums geöffnet.

Das Startprozedere wird daraufhin, ohne eine Bestrafung des Schwaben wiederholt und Roland Asch holt sich trotz des Missgeschicks den begehrten Laufsieg und damit den World Cup.

 

So verging mit den Geschichten die Zeit wie im Flug und wir hätten weitere Geschichten hören können, denn Roland könnte zu jedem seiner Autos und Rennerlebnisse eine gute Geschichte erzählen!

Doch er fügte noch folgenden Nachsatz zu, nach Kyalami fuhr ich alle Rennen nur noch mit einem Ersatzschlüssel im Aschenbecher."

Asch gewinnt mit dem 944 Turbo auch drei Mal den deutschen Turbo Cup in den Jahren 1987, 88 und 89 und in der Saison 1991 den Carrera Cup.
Aus dieser Zeit und den Rennerfolgen resultierend, wird er bis zu heutigen Tag als Mister Porsche Cup bekannt!

 

Schnell ging die Zeit vorüber und wir danken für die gute Bewirtung und die freundliche Begrüßung durch das ganze Team des Ford Autohaus Asch

 

Gegen 16.45 Uhr machten wir uns auf den Weg, zu unserer 53 km langen Anreise durch den Schönbuch. Bei einsetzendem Gewitter und Starkregen kamen wir gut an unserem Ziel, dem Stuttgarter Fernsehturm an.

 

Der Stuttgarter Fernsehturm war der weltweit erste Fernsehturm dieser Bauart.

Seit 60 Jahren trotzt der 217 Meter hohe Turm Wind und Wetter. Es ist der erste Turm mit einer Stahl-Betonkonstruktion, das der Turm tatsächlich halten würde, hatten zu Baubeginn nicht alle Stuttgarter geglaubt.

Nach einer Bauzeit von 20 Monaten wurde der Stuttgarter Fernsehturm am 5. Februar 1956, also zu einer Zeit in welcher Porsche mit dem 356er in aller Welt bekannt wurde, eingeweiht.

Der Fernsehturm wurde zu einem Prototyp, den man auf der ganzen Welt nachbaute und weiterentwickelte – von Frankfurt über Dortmund bis Johannesburg und Wuhan in China.

 

Architektonische Höhe: 217 m

Höhe der Aussichtsplattform: 153 m

 

Die Besichtigung und die Aussicht auf die Stadt und das Umland hat alle begeistert.

 

Text und Bilder:   Claus Schmid    

Kontakt

356er Stammtisch

Baden-Württemberg 

im Porsche 356 Club

Deutschland e.V.

 

Claus Schmid

Stammtischkoordinator

 

Telefon:

+49 171 6837151

 

 

Telefax:

+49 7166 821

 



E.-Mail.:

356.911@web.de

 

Internet:  

www.356-stammtisch-baden-wuerttemberg.de 

 

Stammtischpartner

       Porsche Club News