Traditioneller Wintertreff auf der Schwäbischen Alb

am 19.01.2014 in Hohenstaufen

Wie zu jedem Jahresbeginn, trafen sich die 356er Freunde des Stammtisch Baden-Württemberg zum 1.Treffen des Jahres, auf der Schwäbischen Alb.

 

Bei bestem Winterwetter haben sich 26 Porschefreunde zur Jahresauftaktveranstaltung in Hohenstaufen, nur wenige Kilometer vom Stadtzentrum Göppingen entfernt bei den Kaiserbergen, getroffen.

 

Leider hat auch der Hohenstaufen, einer der drei Kaiserberge und mit 684 Meter eine stattliche Erhebung, in diesem Winter noch keinen Schnee gesehen.

Bei diesem ungewöhnlichen Winterwetter haben einige mit dem Gedanken gespielt und andere getraut, Ihren Porsche 356 aus dem Winterschlaf zu wecken und dem Fahrzeug mit der Anfahrt etwas frische Luft zu gönnen.

So wurde das Jahresauftakttreffen wieder zum großen Hallo, mit dem Ausblick auf geplante Unternehmungen im Jahr 2014 und einem Rückblick auf das vergangene Jahr 2013.

Im landschaftlich wunderbar gelegenen Restaurant „ Honey Do“, konnten wir die kulinarischen Genüsse der Familie Schießl–Maier probieren und dabei den wunderbaren Blick zu den zwei anderen Kaiserbergen, Rechberg und Stuifen genießen.

 

Der Nachmittag wurde aufgelockert mit einer Wanderung rund und auf den Hohenstaufen, je nach Konstitution der teilnehmenden Clubmitglieder.

Die "Drei Kaiserberge" im Stammland der Staufer gelegen sind Zeugenberge der Schwäbischen Alb und die Wiege des Adelsgeschlechtes der Staufer, dessen bekannteste und prägende Gestalt Friedrich Barbarossa war.

Hohenstaufen, Rechberg und Stuifen prägen das Landschaftbild.

Wir entdecken bei unserer Nachmittagswanderung, dass diese Zeugenberge durch Erosionsvorgänge entstanden sind. Kleine Bäche und Flüsse schnitten sich in die Gesteinsschichten der Schwäbischen Alb ein. Durch Wind und Wasser entstand die Erosion, welche diese 3 Berge vom Rest der Schwäbischen Alb isolierte. Diese einzigartige Lage und ihre Höhe, die Kaiserberge messen zwischen 684 und 757 m, wurde im frühen Mittelalter schnell als Strategische Orte erkannt. Die schwäbischen Adelsgeschlechter Rechberg und Staufen bauten hier ihre Burgen. Es entstand das sogenannte Stauferland. Die Burg auf dem Hohenstaufen sollte bis zum 13. Jahrhundert der Stammsitz der Staufer werden und wurde ab 1070 erbaut.

Dieser Kaiserberg hat eine Höhe von 684 m und hat eine prägnante Kegelform. Auf der Bergspitze liegen die Überreste der ehemaligen Burg Hohenstaufen.

 

Nach dieser Geschichtsträchtigen Natur- und Geschichtswanderung, konnten sich die Teilnehmer bei einem Nachmittagskaffee stärken.

Alles dies rundete einen kurzweiligen Tag ab.

 

Mit vielen neuen Aufgaben und Anregungen, machten sich die Teilnehmer am späten Nachmittag auf den Heimweg.

 

Wir bedanken uns beim gesamten Team der Familie Schießl–Maier, für die gute Bewirtung und Ihre sehr gute regionale Küche.

 

 

Text und Bilder Claus Schmid

Kontakt

356er Stammtisch

Baden-Württemberg 

im Porsche 356 Club

Deutschland e.V.

 

Claus Schmid

Stammtischkoordinator

 

Telefon:

+49 171 6837151

 

 

Telefax:

+49 7166 821

 



E.-Mail.:

356.911@web.de

 

Internet:  

www.356-stammtisch-baden-wuerttemberg.de 

 

Stammtischpartner

       Porsche Club News