12.09.2014- Auf dem Weg zu Freunden !

Die Anreise zum Deutschlandtreffen nach Bad Nauheim

Das alljährlich stattfindende Jahrestreffen des 356 Club Deutschland, war in diesem Jahr 2014 in Bad Nauheim, nordöstlich von Frankfurt am Main im Bundesland Hessen.

 

Alle 356er Freunde, die schon bei Deutschlandtreffen dabei waren, können voller Begeisterung von erlebnisreichen Tagen und Gesprächen mit Clubfreunden aus den verschiedensten Regionen Deutschlands berichten.

Es ist einfach toll, mit unseren Porschefreunden sich auszutauschen und über die vergangenen 12 Monate zu erzählen. Die Gespräche betreffen nicht nur die Leidenschaft zum Porsche 356, sondern insbesondere der Austausch unter Freunden.Bei diesen nationalen Treffen, werden neue Bekanntschaften  geschlossen und die alten Freundschaften gepflegt, sowie während der Tage neue Landschaften kennengelernt.

 

Die Mitglieder des 356er Stammtisch  Baden –Württemberg brauchte man nicht extra zu motivieren, um die Anreise nach Bad Nauheim abseits von Autobahnen, auf kleinen Strassen und durch reizvolle Landschaften schmackhaft zu machen. Aus Erzählungen, über die Anreise zum Deutschlandtreffen 2013, war genügend Interesse geweckt, sodass sich 8 Teams für eine 2 tägige Anreise nach Bad Nauheim angemeldet hatten.

 

Der Wettergott hatte gemischtes Wetter für unsere Anreise beschert, was nach dem verregneten August schon eine Steigerung war.

Unsere Wegstrecke für die Anreise betrug ab Lorch im Remstal 342 km bei einer reinen Fahrzeit von 7,5 Stunden Anfahrt welche in 2 Tagesetappen bewältigt wurde

Der erste Tag führte unser Weg von der Grabstätte der Staufer, dem Kloster Lorch im Remstal, durch den Schwäbischen Wald, ins Hohenloher Land bis ins Mainfrankengebiet an die Mainschleife bei Volkach.

Die Volkacher Mainschleife hatte uns tolle Landschaftseindrücke und Naturerlebnisse gezeigt. Weinanbaugebiete in welchen Weine wie Silvaner, Müller Thurgau oder fränkischer Rotwein angebaut wird, bot beste Voraussetzungen für einen schönen Abend bei gutem Essen und noch besserer Weinauswahl.

Am folgenden Morgen verabschiedenden wir uns mit Wehmut ,nicht nur von der Pension Markert in Nordheim sondern auch vom Herzstück des Fränkischen Weinanbaus an der Volkacher Mainschleife. Die Porschefreunde sahen bei der Weiterfahrt die größte zusammenhängende Weinbauregion Frankens.

Bevor unser Weg weiter entlang des Main führte, galt es die einzige Gelegenheit zur Mainüberquerung, welche die Weininsel anbietet, zu finden. Dazu hat die Nordheimer Fähre seltenheitswert, wird Sie doch an an zwei Stahlhochseilen geführt. Das funktioniert nur deshalb, weil der hiesige Flussabschnitt für die Berufsschifffahrt gesperrt ist. Diese kleine 10 minütige Fahrt zu Wasser, ersparte uns knapp zehn Kilometer Fahrstrecke. Aber es kam uns beim Benutzen der Fähre nicht auf Geschwindigkeit an, sondern um mit unseren Fahrzeugen dieses Kettenschleppschiff als nautische Rarität zu erleben.

Weiter ging es durch den Gramschatzer Wald, weiter in den Spessart um über die Wetterau nach Bad Nauheim anzufahren. Besonders erwähnenswert sind die verschiedenen Landschaften welche mit unseren 356er durchfahren wurden.

 

Das Deutschlandtreffen und die folgenden Tage mit den Clubfreunden, aus anderen Stammtischen Deutschlands waren wie immer erlebnisreich, allerdings auch schnell vorbei!

Unsere Heimfahrt führte uns wie unsere Anreise abseits der Autobahn nach Hause in unser schönes Schwabenland!

 

Text und Bilder Claus Schmid

 

Kontakt

356er Stammtisch

Baden-Württemberg 

im Porsche 356 Club

Deutschland e.V.

 

Claus Schmid

Stammtischkoordinator

 

Telefon:

+49 171 6837151

 

 

Telefax:

+49 7166 821

 



E.-Mail.:

356.911@web.de

 

Internet:  

www.356-stammtisch-baden-wuerttemberg.de 

 

Stammtischpartner

Porsche Club News
Reutter Reutter
Solitude Revival