„Auf, in den Frühling“

„Auf, in den Frühling“

oder

Luftgekühlt durch die Region mittlerer Neckar

 

1.Ausfahrt am 22.04.2012 durch die Region mittlerer Neckar

 

Der Frühling ist überall fühlbar, die Natur erwacht, unsere luftgekühlten Autos warten ungeduldig auf Ihre erste Ausfahrt, wollen unbedingt raus aus dem Schlafanzug und der beengten Garage, in die frische Frühlingsluft.

Unter dieser Voraussetzung trafen wir uns Frohgemut bei durchwachsenem Wetter, zu unserer ersten gemeinsamen Fahraktivität im Jahr 2012.

Unser Treffpunkt zu dieser Ausfahrt war gut gewählt, beim Hotel Jägerhaus auf den Höhen über Esslingen am Neckar.

 Insgesamt 35 Fahrer und Beifahrer mit 18 Fahrzeugen freuten sich auf eine gemeinschaftliche Fahraktivität.

Nach den langen Wintermonaten mit Fahrzeugpflege und technischer Wartung wollten wir unsere Leidenschaft wieder (er)fahren.







Die Route war gut ausgewählt und führte vom Schurwald über das
Remstal bis nach Besigheim am Neckar.

Die Tour mit einer Fahrzeit von 3,5  Stunden und 119 km Fahrstrecke, führt uns über Höhen und
Täler, vorbei an Obstbaumwiesen und Weinbergen, durch malerische Städte und Dörfer sowie vorbei an Sehenswerten im mittleren Neckarraum.

 

Dabei immer ein landschaftlicher Wegbegleiter ist der Weinbau in
der Region mittlerer Neckar.

Besonders an unserer Fahrtroute, entlang um Besigheim bis Mundelsheim, sind durch teils extreme Steillagen geprägt.

 

In Besigheim hatten wir unseren ersten nennenswerten Halt.

Dabei Erinnern sich die Teilnehmer an die Einparkgeschichten in der Tiefgarage am Kelterplatz in Besigheim. 
Nicht nur das durch das Einparken unserer älteren Porsche-Fahrzeuge der Rauchmelder ausgelöst wurde,   nein es erfolgte auch eine Belehrung durch einen Aufsichtsbeamten. Aber dank dem Charme unserer Fahrzeuge, hat sich die Aufregung schnell beruhigt.

Die gebuchte Stadtführung durch  Herrn Studienrat Bächler brachte uns die Mittelalterliche Stadt
Besigheim geschichtlich als auch Städtebaulich näher.

Wer hätte gedacht, dass der Stauferkönig Friedrich Barbarossa die Stadtgründung
im 11. Jahrhundert vollzog. Dabei besonders sehenswert waren die Altstadt und der
Marktplatz.

 

Mit der Besichtigung der gotische Evangeliche Stadtkirche die sich am oberen Ende der Altstadt befindet endete die Stadtführung.

Mit Aufrichtigen Dank an eine 90 Minütige Stadtführung verabschiedeten wir uns von Herr Bächler.

 

Die Ausfahrt fand sein Ende in Asperg bei Ludwigsburg.

Dabei konnte im Gasthof zum Bären  bei bestem Essen und ausgewählten Getränken über den Tag die Fahrtroute und vielem anderes gesprochen werden.

 

 Text und Bilder Claus Schmid


 
 
 
 
                                                                                                                                                    

 

Kontakt

356er Stammtisch

Baden-Württemberg 

im Porsche 356 Club

Deutschland e.V.

 

Claus Schmid

Stammtischkoordinator

 

Telefon:

+49 171 6837151

 

 

Telefax:

+49 7166 821

 



E.-Mail.:

356.911@web.de

 

Internet:  

www.356-stammtisch-baden-wuerttemberg.de 

 

Stammtischpartner

Porsche Club News
Reutter Reutter
Solitude Revival