20.06.-22.06.2014  Ferdinand Porsche Gedächtnisfahrt

Mit dieser Mehrtagesausfahrt von Stuttgart über den Schwarzwald, konnten wir die originale Streckenführung des Entwicklungsprogramms zur Tauglichkeitsprüfung der

 

VW Käfer V3-Prototypen von 1937 befahren.

Zum Start traf man sich im Porsche Museum in Stuttgart-Zuffenhausen.

9 Teams mit 18 Personen machten sich auf den Weg, diese historische Streckenführung nachzuvollziehen und mit Ihren 356er und 912er zu erfahren. 

Als Treffpunkt dieser Ausfahrt, haben wir uns bei Porsche in Stuttgart-Zuffenhausen getroffen. Der eine Teil machte sich bei einem Weißwurstfrühstück,
fit für den Tag während andere Teilnehmer die Sonderausstellung zum Rennen in

Le Mans besichtigten. Mit dieser Einstimmung erfolgte der Start pünktlich um

11.00 Uhr zum ersten Teil dieser Ausfahrt, über ein Strecke von 160 km, bei einer Fahrzeit von ca. 4 Stunden.

Der Weg führte uns von Zuffenhausen nach Schwieberdingen >
Vaihingen (Enz), Mühlacker > Pforzheim > Neuenbürg >Dobel >Bad Herrenalb > Baden-Baden > Bühl > Renchen nach Offenburg. Ziel und Übernachtungsort war das Hotel Vierjahreszeiten in Durbach.

 

Bei der Wegfindung haben die Entwickler rund um Ferdinand Porsche, auf alle Eventualitäten des späteren Autolebens gedacht. So wurde 1937 eine Serie von 30 Prototypen (VW30) bei der damaligen Daimler-Benz AG gebaut und einer groß angelegten Testreihe über 2,4 Millionen Erprobungskilometer unterzogen, im Wesentlichen auch die von uns erfahrene Routenführung.

Starke Steigungen wechselten sich mit Gefällstrecken ab.

Enge Kurven oder weite Radien, lange Geraden und dann wieder
schmale Abschnitte mussten von den Prototypen erfahren und ausgehalten werden.

Eine sicherlich große Strapaze für Mensch und Maschine,
wenn man bedenkt wie doch in den 30er Jahren des letzten Jahrhundert solche Straßen im Schwarzwald ausgesehen haben.

Wir mit unseren doch wesentlich modernen 356er und gut asphaltierten Straßen, hatten trotz all der Vorzüge unserer Zeit, an den Steigungen zu kämpfen.


Den Abend verbrachten wir im Garten des Gasthofes Weiler Mühle in Durbach, der mit einem Spaziergang durch Obstanlagen und Baumwiesen in 30 Minuten erreicht wurde.
Bei einem guten Grauburgunder und hervorragenden Badischen Spezialitäten
wurde dieser schöne Tag bei anregenden Gesprächen beendet.

 

Bestens ausgeruht kamen unsere badischen Porschefreunde pünktlich zum vereinbarten Treffpunkt am Hotel Vierjahreszeiten. Unter der Leitung von Michaela und Wendelin Himmelsbach, wurden wir auf uns unbekannten Wegen über 145 km, zunächst durch die Ortenau, auch „Badische Toskana „genannt, weiter in den Mittleren Schwarzwald,  bis nach Gengenbach geführt.

Am längsten Tag des Jahres, hatten wir Bilderbuchwetter und viele schöne Ausblicke in das Rheintal, Vogesen bis nach Straßburg im Elsass.

Standesgemäß verbrachten wir den Abend auf Schloß Staufenberg.

Den Tag rundete ein wunderbarer Sonnenuntergang ab.

Die Heimreise erfolgte bei besten Wetter ein.

So machten wir uns gegen 10 Uhr auf , die  Strecke von 180 km anzugehen.

Unser Weg führte uns von Offenburg > Zell am Harmersbach >
Oppenau > Freudenstadt >Horb > Rottenburg > Tübingen >
Reutlingen > Metzingen > Neckartenzlingen > Filderstadt zum Ziel nach Stuttgart-Zuffenhausen

 

Mit verschiedenen Pausen wurden nochmals die schönen Landschaften bewundert.  So endete diese gelungene 3 Tagesausfahrt Pannen – und Unfallfrei.

Begeistert verabschiedeten sich die Teilnehmer am Nachmittag, um Ihren Heimweg anzutreten.

 

 

Text und Bilder:    Claus Schmid 

Video: Matthias und Florian Fezer von Fez Film

Kontakt

356er Stammtisch

Baden-Württemberg 

im Porsche 356 Club

Deutschland e.V.

 

Claus Schmid

Stammtischkoordinator

 

Telefon:

+49 171 6837151

 

 

Telefax:

+49 7166 821

 



E.-Mail.:

356.911@web.de

 

Internet:  

www.356-stammtisch-baden-wuerttemberg.de 

 

Stammtischpartner

Porsche Club News
Reutter Reutter
Solitude Revival