356er - Messestammtisch zur                           Retro Classic 2015 

Zum vierten Mal jährt es sich, dass der 356er Stammtisch Baden Württemberg seinen  beliebten Messestammtisch, nahe der Messehallen Stuttgart

abhält.

Viele Mitglieder aus allen Regionen und Stammtischen des 356er Club Deutschland, haben sind zum gemütlichen Abend, im bereits in den letzten Jahren  bewährten Paulaner Wirtshaus am Kirchplatz, in Leinfelden- Echterdingen eingefunden.

 

Der 356er Stammtisch Baden Württemberg als Gastgeber, konnte zu diesem Abend 58 Clubmitgliedern sowie den Vorstand des 356er Club Deutschland unter Leitung von Ralf Dobro,  zu diesem Abend begrüßen.

Es tat gut, nach solch einem langen Messetag, bei einem kühlen Bier und einem zünftigen Vesper, sich mit Freunden über die Messeerlebnisse zu unterhalten und den Tag mit Gesprächen ausklingen zu lassen.

Insbesondere die Ehrenmitgliedschaft von Herbert Linge in den 356 Club Deutschland, wurde an diesem Messetag feierlich durch unseren Präsidenten Ralf Dobro und Sportwart Thomas Martens vorgenommen. Ist doch Herbert Linge nicht nur ein Idol, sondern ein Urgestein der Marke Porsche und des Porsche 356, unserer Leidenschaft.

Alle 356 er und Porsche Freunde konnten erneut feststellen, dass die Begehrlichkeit von klassischen Fahrzeugen, weiter zugenommen hat. Das schlägt sich in der Entwicklung der Marktpreise nieder.

 

Was an den Verkaufs-Oldtimern ausgestellt wurde, ist preislich so deftig, das vielen Liebhabern von klassischen Automobilen, schlicht der Daumen beim Kaufgespräch zu kurz wird.

Mercedes Pagoden über 100.000 Euro sind diesmal – anders als 2014 – eher die Ausnahme, 80.000 haben sich als Standardtarif eingependelt. Dafür dringen  911 aus den frühen 70ern verstärkt ins sechsstellige Preissegment vor. Mercedes und Porsche bilden traditionell die Hausmacht auf der Retro Classic.

In Halle 3, wo all die bekannten Oldtimer Händler hochpreisig Hof halten, wirkt der Mercedes Flügeltürer fast schon wie ein Allerweltsauto, denn wer die dicht geschlossenen Elfer-Reihen abschreitet, fragt sich immer wieder, hat Porsche in Zuffenhausen wirklich so viele 911er gebaut?

So haben sich die Zeiten geändert, wird doch unser Hobby vermehrt zur Kapitalanlage liebloser Investoren, die diese fahrenden Kulturgüter, in Ihren Garagen als Schatzkammern umfunktioniert, verschwinden lassen.

Bezahlbare, luftgekühlte Porsche Fahrzeuge aller Modellreihen bis 1997, sind kaum noch zu bekommen.

Dank gilt allen, die Ihre Fahrzeuge zur Präsentation während der Messetage zur Verfügung gestellt haben. Über 3 Messetage haben Clubfreunde allen interessierten Standbesuchern, Auskunft über die ausgestellten Fahrzeuge und unser Clubleben vermittelt. Dadurch konnten  wir neue Clubfreunde finden und von unserer Idee begeistern. Denn unser Ziel ist es, den 356er in seinem Zweck zu erhalten wofür er hergestellt wurde – diesen zu Fahren und als historisches Kulturgut auf die Straße zu bringen.

Eine ganz besondere Anerkennung, wie alle Jahre an Jan Ulrich, der als Messeverantwortlicher die Organisation für den 356 Club Deutschland übernommen hatte und all den stillen Helfer, die sich uneigennützig zur Verfügung gestellt hatten.

Text und Bilder:   Claus Schmid    

Kontakt

356er Stammtisch

Baden-Württemberg 

im Porsche 356 Club

Deutschland e.V.

 

Claus Schmid

Stammtischkoordinator

 

Telefon:

+49 171 6837151

 

 

Telefax:

+49 7166 821

 



E.-Mail.:

356.911@web.de

 

Internet:  

www.356-stammtisch-baden-wuerttemberg.de 

 

Stammtischpartner

       Porsche Club News