Vorbereitung auf die Hauptuntersuchung

Eigendurchsicht für Oldtimer

 

Ist die Fahrzeug-Identifikations-Nr. lesbar?

     

Stimmt das Fabrikschild mit den Fahrzeugpapieren

überein?

     

Sind alle Veränderungen am Fahrzeug in den Papieren eingetragen? 

     
       

1. Beleuchtung                                               

     

Funktionieren alle Lampen (inkl. Kennzeichenleuchte) Rückfahrscheinwerfer, Bremslicht ?

Zustand Rückstrahler ?

     

Ist die Lichtstärke aller Lampen gleich?

     

Sind Leuchtengehäuse unbeschädigt (Kondenswasser, Steinschläge, Reflektoren nicht blind)?

     

Funktionieren alle Lampen und Kontrollleuchten im Armaturenbereich? z.B. Fernlichtkontrolle ?

     
       

2. Räder und Bereifung

     

Sind Felgen ohne Schäden oder Verformungen?

     

Sind Reifen ohne Schäden wie Einschnitte,

Beulen oder Risse (auch: Reifenflanken)?

     

Ist das vorgeschriebene Mindestprofil (1,6 mm  in den Hauptprofilrillen) bei jedem Reifen vorhanden? 

"Zielwert 4 mm"

     
       

3. Korrosion

     

Sind keine ernsthaften Durchrostungen sichtbar?

     
       

4. Flüssigkeitsstände

     

Ist die Bremsflüssigkeit zwischen Maximum und Minimum?

     

Ist Scheibenwaschflüssigkeit vorhanden?

     

Sind Motor und Getriebe und Hinterachse öldicht?

Reinigen !

     

Sind die Achsmanschetten an der Hinterachse in

Ordnung?

     

Feuchtigkeit in der Bremsfüssigkeit? Gewechselt?

Alle 2 Jahre?

     
       

5. Lenkung                                                      

     

Funktioniert die Lenkung geräuschlos?

     

Ist die Lenkung bei jedem Einschlag leichtgängig?

     

Ist das Lenkspiel i.o. ? Oder größer

als 2 bis 3 Fingerbreit?

     

Ist die Lenkung dicht ?  Hardyscheibe in Ordnung ?

     

Sind die Achssschenkel / Querlenker In Ordnung?

     

Sind die Spurgelenke spielfrei? Sind die Bundbolzen eingestellt? 

     

Sind die Radlager eingestellt?

     

Sind die Stabilisatorgummi  und Anschlaggummi

in Ordnung?

     
       
       
       
       

6. Bremsen

     

Rastet die Handbremse sicher ein, ist sie wieder

leicht zu lösen?

     

Ist der Handbremshebel schon vor dem oberen

Anschlag fest?

     

Betriebsbremse: Spricht die Bremse frühzeitig und kräftig

an? Ausreichende Verzögerung?

     

Starkes Bremsen: Bleibt der Wagen in der Spur? 

     

Sind die Gummibeläge der Pedale vorhanden und

rutschfest?

     
       

7. Kraftstoffanlage

     

Sind die Vergaser. Einspritzanlage, Benzinpumpe und  Kraftstoffbehälter nach außen Dicht?

     
       

8. Schalldämpferanlage

     

Ist die Abgasanlage dicht? 

     
       

9. Sonstiges

     

Ist die Batterie ausreichend befestigt?

     

Ist der Pluspol an der Batterie abgedeckt?

     

Sind keine scharfkantigen Teile sichtbar ?

     

Frontscheibe Steinschläge, Kratzer oder Sprünge?

     

Ist die Signaleinrichtung z.B. Hupe/Lichthupe 

in Ordnung?

     

Sind die amtlichen Kennzeichen gut lesbar?

     

Sind die Scheibenwischergummis in Ordnung?

     

Sind die Spiegel vorhanden und optisch einwandfrei?

     
       

10. Änderungen bei der Hauptuntersuchung

     

AU Pflicht Otto Ab 01. Aug. 1969, Diesel ab 01.02.1977

     

Ab 01.01.2010 Abgasuntersuchung (AU) in

HU intgegriert. Nur noch ein Plakette.

     
       

10. Prüftermin einhalten

     

Seit dem 01.07.2012 keine Rückdatierung bei

überzogener Hauptuntersuchung (HU).

Bei Überziehung der HU um mehr als zwei Monate 

ist jedoch zwingend eine erweiterte Untersuchung durchzuführen. HU-Gebühr erhöht sich um 20 %.

     

Wann die nächste Hauptuntersuchung fällig ist, zeigt

     

die Plakette am hinteren Kennzeichen an:

     

Die oben stehende Zahl zeigt den Monat die mittig

stehende 

     

Zahl das Jahr

     
       

Ist ein Verbandkasten vorhanden?

(Haltbarkeitsdatum prüfen)

     

Ist eine Warnweste vorhanden? 

(Ab 01.07.2014 Vorschrift) *)

     

*) Im EU Ausland meist pro Person eine Warnweste erforderlich 

     

Ist das Warndreieck im Kfz. vorhanden und in Ordnung ?

     

Kontakt

356er Stammtisch

Baden-Württemberg 

im Porsche 356 Club

Deutschland e.V.

 

Claus Schmid

Stammtischkoordinator

 

Telefon:

+49 171 6837151

 

 

Telefax:

+49 7166 821

 



E.-Mail.:

356.911@web.de

 

Internet:  

www.356-stammtisch-baden-wuerttemberg.de 

 

Stammtischpartner

Porsche Club News
Reutter Reutter
Porsche Club für den klassischen 911 Südwest e.V. Porsche Club für den klassischen 911 Südwest e.V.
Solitude Revival
Erwin Kommenda